Mittwoch, 28. Februar 2018

Februarstickrahmen: Mit Glitter und Funkeln

blicken wir unter die Meeresoberfläche 
& damit ins Reich der Meerjungfrauen


Meine Stickrahmenpartnerin Mareike hat bereits an Karneval vermutet,
dass mein Februarstickrahmen auch mit unserem diesjährigen Karnevalsfamilienkostüm in Verbindung stehen könnte. Unsere Tochter, eine kleine Karnevalsprinzessin, hat sich in diesem Jahr eine Meerjungfrauengeburtstagsparty gewünscht. Deshalb haben wir auch das Meerjungfrauenthema an Karneval umgesetzt. Da meine Zwillingsjungs natürlich keine Meerjungfrauen werden wollten, sind sie Meerwesen, die meinen Mann, den Neptun, hilfreich unterstützen ;-)). 


Glitter und Funkel als Thema passt einfach perfekt, 
denn zu Minas Meerjungfrauengeburtstagsparty 


habe ich zahlreiche Meerjungfrauen aus Glitzerpapier ausgestanzt, die tatsächlich funkeln.
Die einzelnen Glitterpartikel des Papiers sind nicht nur im Bild wunderschöön anzusehen, sondern auch überall auf dem Basteltisch, dem Boden und sogar im Gesicht verstreut ;-))).
Im Stickrahmen selbst sind neben einer Meerjungfraue
noch verschiedene weitere Glitzerpunkte hinzugekommen.


Mit unterschiedlichen Stanz- und Prägeformen von Sizzix und Stampin up 
habe ich das Fischernetz, die Meerwellen, die Luftblasen 
sowie den Meeresboden ausgeschnitten und mit der Maschine oder von Hand aufgenäht. 


Die Hintergrundgestaltung habe ich eigentlich schon im Januar angefertigt. Doch hatte der kleingedruckte Hintergrund leider nicht zu dem Januarstickrahmen gepasst. Als Meereshintergrund, finde ich jedoch die bedruckte türkisfarbene Jeans absolut passend. Zunächst habe ich mit einer Flasche und Noppenfolie einzelne Punkte aufgedruckt. In ähnlicher Weise hat dies Mareike in einem Meeresstickrahmen im letzten Jahr auch gemacht. Um ein wenig mehr zu experimentieren, habe ich als Nächstes verschiedene Nähutensilien zum Drucken benutzt.


Die kreisförmigen Ringe mit abstehenden Stacheln finde ich ganz Besonders reizvoll.


Für perfekte "Blubberblasen" eignen sich Garnrollen.


Aber auch der Druck von alten Spulen sehen geheimnisvoll aus.


Ein kleines Deckchen, welches als Untersetzer für Gläser genutzt wird 
und das ich vor einiger Zeit von meiner Mutter geschenkt bekommen habe,
hat sich als Unterwasserpflanze in meinen Stickrahmen geschlichen.


Eine zweite glitzernde, hellere Unterwasserpflanze, einige Muscheln und ein Glitzerstoff als Meeresgrund, vervollständigen nun meinen Februarrahmen. Meine ursprüngliche Idee durch ein Bullauge auf die Unterwasserwelt zu blicken, hat mich vor eine große Herausforderung gestellt.


Diese Bastelarbeit meiner Tochter galt mir als Inspirationsquelle. So sollte das Bullauge auf meinem Februarstickrahmen nicht nur appliziert werden, sondern wie bei den beiden Pappteller etwas herausragen. Deshalb nähte ich aus grauem, silber schimmernden Stoff, was an das Glänzen eines echten Bootsfensters erinnert, einen Schlauch. Mit Füllwatte gefüllt gibt er dem Schlauch das geeignete Volumen. Schließlich befestigte ich ihn mit Heißkleber am Rand des Stickrahmens und setzte zum Abschluss einige Spiegelchen auf, die sehr stark an die Bootsschrauben erinnern.
Ich hoffe, dass ich euch mit meinem Meerjungfrauenreich gefangen habe ;-).

Mareikes faszinierender Stickrahmen entführt uns ins Reich der Milchstraße
(wo ich nun auch dringend hin muss) ....

Glitterfunkelnde Grüße von der kleinen Meerjungfrau
sendet Euch

Karin

verlinkt mit Muster-Mittwoch





Kommentare:

  1. So genial, liebe Karin. Habe auf Instagram in den vergangenen Tagen schon ganz viele Meeresjungfrauen bei dir gesehen und nun ergänzt dieser Rahmen perfekt das Thema! Ein schöner Abschluss einer Unterwasserweltzeit! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,

    das Thema hat Du toll umgesetzt. Das Bullauge erkennt man total gut. Und der Hintergrund ist richtig schön gemacht. Ich hab ja auch mal mit Mark Making einen Rahmen gmacht und Garnspulen und Knöpfe zum bedrucken verwendet. Allein die bedruckte Jeans ohne irgendwas zusätzlich, gefällt mir schon richtig gut. Das Spitzentuch sieht wie eine Tiefseekoralle aus.
    Den Rahmen wird Deine Tochter sicherlich als einen Ihrer Favoriten wählen.
    Ich freue mich schon auf das nächste Thema. Ich darf verraten, dass wir dann auch einen weiteren Gaststickrahmen haben werden. Lass Dich überraschen.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,
    dein Stickrahmen ist wunderschön geworden.Ein toller Hingucker!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://lockwerke.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).