Dienstag, 12. Dezember 2017

Der Engel der Mutterliebe

"Es gibt nichts, was ich nicht für dich tun würde"


Nachdem ich gestern bereits den flügellosen Engel, sprich die Geborgenheit, die eine Mutter ihrem Baby und Säugling schenkt, thematisiert habe, schließt sich mein heutiges Engelbild direkt an. Denn auch wenn die Kinder heranwachsen, bleibt die grenzenlose Mutterliebe. "Für dich gibt es nichts auf der Welt, was ich nicht tun würde" so steht es in den einzelnen Papierstreifen, die die drei Engel nestartig umgeben. Die Muter bzw. der Engel steht zwar am Rand und ist gerade mit anderen Dingen beschäftigt, aber mit wachenden Augen, schaut sie auf die noch jungen Engelchen ;-))).

Heute morgen habe ich noch eine kleine, schnelle Weihnachtskartenidee vorbereitet (ich werde sie mit meinen KunstAG Kindern zwar erst nächste Woche werkeln können, weil meine vorhandenen Karten und Briefumschläge leider nicht ausgereicht haben), aber vielleicht möchtet ihr ja noch eine lustige Karte nachgestalten:


Ihr braucht für diese Nikolauskarte:
eine beige Karte mit Umschlag
rote Jaxon-Kreide
schwarzer Tonkarton
goldenes Papier
Mini-Spitzen (Durchmesser 10cm)
Etikettenstanzer: "Designeretikett", "Geschwungenes Etikett"
 und Sternenstanze Mini (von Stampin up)




Die Karte mit der roten Jaxonkreide bemalen,
einen Streifen schwarzes Tonpapier zurechtschneiden
(das Maß hat sich bei mir nach dem Designeretikett von Stampin up gerichtet,
mit der ich die Gürtelschnalle gestanzt habe).
Wenn ihr die Gürtelschnalle aus goldenem Papier ausstanzt, müsst ihr erst das Innenloch
(z.B. mit dem geschwungenem Etikett) ausstanzen und dann den äußeren
Rand mit dem Designeretikett (nur so passen beide Stanzen perfekt zusammen).



Wer mag, kann die Karte nun doch nach Belieben verzieren.
Ich habe eine weiße Mini-Spitze halbiert und am oberen Rand als Bart oder Kragen
festgeklebt. Die andere Hälfte der Spitze habe ich schwarz eingesprüht, 
um mit einer Kreisstanze (von Stampin up) die Knöpfe des Mantels herauszuarbeiten.
Genauso gut könnt ihr echte Knöpfe aufkleben oder Knöpfe malen.
Da gibt es sicherlich viele Varianten.
Ich finde es immer schön, wenn Umschlag und Karte zusammenpassen,
deshalb gestalte ich immer beides zusammen.

Kreative Weihnachtsgrüße
sendet Euch

Karin

verlinkt mit CreaDienstag
Susannes Papierliebe, die in diesem Monat alles goldige sammelt,

Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    das ist eine nette Idee mit der Karte.Die Kinder freuen sich bestimmt sie mit dir zu werkeln...
    Du bist für mich auch ein Engel.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich war länger nicht hier, uns hatte ein heftiger "Magenkäfer" erwischt.
    Eine wunderschöne Engelmutter und noch schönere Gedanken dazu.
    Auch Deine Nikolauskarte ist wunderbar.
    Herzlichst -Kreativhäxli

    AntwortenLöschen