Mittwoch, 29. November 2017

MarkMaking im Novembergrau

mit vielen unterschiedlichen Inspirationsquellen


entschuldigt bitte, dass ich euch immer noch nicht meinen Stickrahmen vorgestellt habe. Wir hatten eine Austauschschülerin aus Moldawien für kurze Zeit aufgenommen und dadurch sehr viele schöne Erlebnisse, Begegnungen und Termine gehabt. Zudem konnte ich letzte Woche eine neue Runde meines kreativen Vorlesens starten. Da der novembergraue MarkMakingMonat von Michaela mich diese Woche sehr inspiriert hat, möchte ich zu später Stunde noch einen kleinen Einblick geben:

Begonnen hat alles mit einer Malerrolle.
Ich benötigte graues Papier und habe mit einer einfachen Malerrolle das Papier


zunächst in einen Winterwald,


in lange Regentropfen


und letztlich in ein Regentropfenspritzerbild, 
das ich mit verschiedenen Stempel von Stampin up bearbeitet habe, verändert.
Aber eigentlich benötigte ich einen einheitlichen grauen Hintergrund,
um Schneeflocken darauf tanzen zu lassen.


Die Schneeflocken habe ich mit einem zusammengebundenen Wedel
von Blauregenästen getupft.


Mein Sohn Sam, Mina und ihre Freundin haben wundervolle Winterbilder gezaubert.
Neben dem Blauregenwedel dienten einfache Ohrstäbchen und
plattgefahrene Bierdeckel als Mal- bzw. Druckwerkzeuge.


Auf die Idee die Knöpfe des Schneemanns mit Bierdeckel zu drucken,
brachten mich die Berichte von Frau Frosch mit ihren MarkMaking Experimenten.
Im Kindergarten habe ich dann das Buch:
"Wer baut denn hier ´nen falschen Schneemann von Matthias Sodtke vorgelesen.


Da es bei uns leider noch nicht schneit,
konnten die Kindergartenkinder leider nicht mit echtem Schnee bauen,
aber dafür nach ihren eigenen Vorstellungen
mit Ohrstäbchen bzw. Kuhtipps und Blauregenwedel experimentieren.
Die Ergebnisse sind ganz großartig geworden.


Und auch unsere Austauschschülerin hat dieses Winterbild,
nach einer Instagraminspiration, 
als ScherenschnittBlauregenwedeldruckKunstwerk geschaffen.


Und heute habe ich zwischendurch noch eine kleine Adventgirlande
nach einer Inspiration von Sabine (Insel der Stille) gewerkelt.
Der Blauregenwedel war dabei wieder im Einsatz ;-)).
Allerdings habe ich nur eine Seite fertig bekommen
auf der anderen Seite werde ich mit Farbstreifen experimentieren
und damit in die Dezembermuster übergehen.

Nun schicke ich meine Novemberwerke noch schnell
und hoffe sehr,
dass es auch bei uns bald schneien wird
(das nächste kreative Kindergartenprojekt mit Schnee ist 
nämlich schon wieder in Vorbereitung ;-))

Blauregenwedelgrüße
sendet Euch

Karin

verlinkt mit Mustermittwoch






Kommentare:

  1. Ach, liebe Karin, das ist wirklich entzückend. Bei uns auch noch kein SChnee in Sicht, das ist hier aber auch sehr ungewöhnlich und sorgt immer üfr mehr Chaos als Freude. Da fahre ich lieber mal gen Süden in Richtung Schwarzwald. Ich drücke die Daumen für dich jedoch, damit wir weitere hübsche Schneebilder und Waldspuren zu sehen bekommen!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    der Schnee hat dich gehört und ganz schnell mal kurz vorbeigeschaut. Es sieht einfach mal wieder toll aus bei dir.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die Schneemannbilder sind einfach großartig, liebe Karin! Ebenso die Idee mit dem natürlichen Pinsel. Da möchte man am liebsten gleich mit werkeln.
    Schön, dass dir meine Girlande so gefallen hat. Hast du die tatsächlich morgens vor 6 Uhr noch schnell gebastelt? Wahnsinn!
    Dann wünsche ich dir und deiner Familie einen gemütlichen Start in eine tolle Vorweihnachtszeit!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Bilder!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen