Freitag, 2. Dezember 2016

Snap-Pap Adventskalender

Ein genähter Adventskalender

Viele von Euch haben sicherlich schon ganz sehnsüchtig darauf gewartet,
ob ich auch in diesem Jahr wieder einen meiner berühmten
Stoffkartenadventskalender nähe.
Im letzten Jahr habe ich ja einen Kuscheladventskalender entworfen und
vor zwei Jahren habe ich meinen Jeanspostkartenadventskalender everöffentlicht. 
Aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei und deshalb freue ich mich sehr,
euch heute meinen neuen Snap-Pap-Advventskalender zu präsentieren.
Die obere erste Adventskalenderkarte habe ich mit einem Reststück meiner
Lieblingsjeans, weißem Snap Pap sowie Nähmalerei angefertigt.
Die drei Sterne sind aus meinem Grinsesternadventskalender ;-)).
Das Snap Pap habe ich übrigens auch bei Anita im Laden
während unseres Österreichurlaubs im April gekauft ;-)).


Was soll ich sagen, ich bin spät dran mit meinem ersten Türchen ;-)).
Das tut mir sehr leid, aber ich hoffe, das Warten hat sich gelohnt ;-)).
Die Idee zu einem Snap Pap Adventskalender hatte ich bereits im letzten Jahr.
Aber - wie das eigentlich immer so bei mir ist - warte ich bis zur letzten
Minute mit der Umsetzung ;-)).
Obwohl das in gewisser Weise nun auch gut war bzw. ist.
Mein Sohn Sam hatte nämlich letztes Wochenende die Idee eine eigene Geschichte
als Adventskalendergeschichte zu schreiben und er meinte, 
ich könnte doch dazu passend den diesjährigen Adventskalender nähen.
Eine supergute Idee, oder?
Ich kenne die einzelnen Tage nicht,
aber Sam fertigt eine kleine Skizze an oder er sagt mir, was ich gestalten soll,
damit ich Euch an den einzelnen Adventstagen jeweils
seine Geschichte mit meinem Bild aus Snap Pap präsentieren kann.
Etwas verspätet zeige ich euch nun das 1. Türchen ;-).


"Vor einer langen Zeit in einem kleinen Dorf lebte einst
ein achtjähriger Junge, der sehnsüchtig auf Weihnachten wartete.
Julian saß auf einem Stuhl in der Stube und sah aus dem Fenster.
Er blickte auf einzelne Schneeflocken , die langsam vom Himmel herab fielen.
Verträumt schrieb er seinen Wunschzettel. ...."

Viele Adventsgrüße sendet Euch

Karin

verlinkt mit Freutag, Resteverwertung, Weihnachtszauber, Kiddikram,

Kommentare:

  1. Da gibt es nur eins zu sagen: WOWWWWW!!!!!!
    Ich bin hin und weg (das darf ich noch ergänzen, gell...) Was für eine tolle Teamarbeit!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. ach ja und: Bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin! Ich bin sprachlos-natürlich habe ich gehofft, dass es etwas in dieser Art geben wird und heute morgen habe ich dann gedacht, dass es Dir in diesem Jahr vielleicht zeitlich auch nicht für alles reicht. In diesem Jahtr habe ich es nicht geschafft einen einzigen Briefmarkenadventskalender zu werkeln.. Die Postaktionen und das Geburtstagsfestli vom Sohnemann haben mir keine Zeit mehr gelassen..
    Wunderschön finde ich die Umsetzung mit der Geschichte von Deinem Sohn.. Werde wieder reinschauen und mitlesen und unseren Jungs vorlesen..
    Lieben Dank und alles, alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  4. ...wie toll, liebe Karin,
    ein gemeinsamer Adventskalender...und deine Umsetzung gewohnt schön,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Karte! Und der Anfang der Geschichte klingt ja schon mal toll. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ihr habt aber auch immer Ideen . Ich bin von den Socken. Freue mich schon auf die kommende Zeit.
    Lg SILKE

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin, wow, was für eine tolle Karte. Ich bin total gespannt, wie deine Geschichte weitergeht und was du in den nächsten Tagen noch Alles über den Grinsesternadventskalender zu berichten hast.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen